die langfristig bessere Gesundheit
Nachhaltige Gesundheit

Nachhaltige Gesundheit

Was nachhaltige Gesundheit überhaupt ist und wie Sie sie erreichen können.

Nachhaltige Gesundheit ist eine gutgehende Gesundheit, die langfristig anhält. Der Gesamtorganismus Mensch ist so gestärkt, dass er für das Gesundsein keine Hilfsmittel benötigt. Warum viele dennoch erkranken und wie Sie persönlich eine nachhaltige Gesundheit erreichen, erfahren Sie jetzt hier. Lesen Sie weiter!

Zu kurzfristige Gesundheit

Es vergeht kaum ein Jahr, in dem einer nicht krank wird. Wenn jemand mal erkältet ist, ist das sicherlich nicht das Problem. Wenn aber einer regelmäßig erkrankt, fällt ihm das nicht nur auf, er fragt sich, weshalb so oft. Lange Stressphasen, keine Erholung, vor sich hergeschobene Probleme, keine Selbstverwirklichung usw. wirken nicht gerade gesundheitsfördernd. Kurzum: Mangelnde Achtsamkeit, fehlendes Verständnis und Zeitmangel beeinträchtigen auf lange Sicht die Gesundheit. Der Mensch ist ausgelaugt, das Immunsystem schwächelt und es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann der Mensch zur Ruhe gezwungen wird. Er muss sich eingestehen, dass er es vielleicht ein wenig übertrieben hat - im optimalen Fall. Gesteht er sich das nicht ein, fängt das Spiel von vorne an.

Nachhaltige Gesundheit wird nur dann erreicht, wenn der Mensch die innere Balance zu finden und anzuwenden gelernt hat. Und das in jeder Hinsicht und fortwährend. Wer achtsam mit sich umgeht, dies zu seiner Lebensweise gemacht hat, erreicht eine Gesundheit, die nachhaltig ist.

Was nachhaltige Gesundheit bedeutet

Wenn Sie krank werden, gehen Sie vermutlich zum Arzt. Sie hoffen auf schnelle Hilfe und erhalten vielleicht Medikamente. So machen es viele Menschen, wenn nicht sogar die meisten. Ist ja auch verständlich, denn nur der Arzt kann einen arbeitsunfähig schreiben und die Medikamente lindern die Symptome.

Nur was in dieser kurzen Sprechstunde beim Arzt nicht berücksichtigt werden kann, sind die eigentlichen Ursachen, egal ob Sie Kassen- oder Privatpatient sind. Im Rahmen des Gesundheitssystems hat ein Arzt den einfachen Auftrag, den Arbeitnehmer schnellstmöglich wieder arbeitsfähig zu machen - und zwar körperlich und nach Vorgabe der Krankenkassen - , ungeachtet seiner Probleme. Er hat gar nicht die Zeit für eine intensive Auseinandersetzung mit der Ursache, die z.B. aus einem Stress herrührt. Das bedeutet im Endeffekt, der Patient selbst ist für das Finden der eigentlichen Ursache zuständig. Er muss sich nur die Zeit dafür nehmen, wenn seine Gesundheit nicht flüchtig sein soll.

Symptome sind Symptome und nicht die Ursache

Zwei kleine Geschichten:

  1. Nehmen wir an, Sie gehen im Winter bei Minusgraden leicht bekleidet durch den Schnee. Nach einer Stunde kehren Sie wieder unterkühlt nach Hause. Am nächsten Tag liegen Sie mit hohem Fieber im Bett. Um Ihre Symptome zu lindern, nehmen Sie Medikamente und nach einer Woche geht es Ihnen wieder besser.
  2. Eine vielbefahrene Straße wollen Sie überqueren. Sie haben es eilig und sind unter Stress. Sie sind ungeduldig, denn ein wichtiger Termin ist entscheidend für Ihre Existenz. Sie laufen einfach über die Straße, obwohl die Fussgängerampel rot zeigt, schnurstracks vor ein Auto, das Sie überfährt. Darauf hin kommen Sie ins Krankenhaus, das Sie erst nach Monaten wieder verlassen.

Die Frage ist nicht, wie dumm man sein muss, um so etwas zu tun, sondern, warum wir unbewusst Dinge tun, die uns schädigen, oder Dinge unterlassen, die uns nützen?

Der Gedanke über die Nachhaltigkeit, auch im Sinne der Gesundheit, setzt sich mit dieser Frage nach der Ursache auseinander. Diese Art der Selbstreflektion erfordert Einsichtigkeit seiner Selbst mit dem Verständnis, das Ursachen-Wirk-Prinzip für sich zu entdecken. Erst dann können wir wieder eine innere Balance herstellen, und zwar bewusst. Durch kleinere Anpassungen ist dies schon möglich. Oft müssen wir dabei unsere Gewohnheiten entsprechend ändern, doch manchmal müssen wir uns umkrempeln, um an das Ziel der inneren Balance zu gelangen.

Ein gutes Beispiel für diesen Mechanismus mit positiver Wirkung ist Autogenes Training.

 

nachhaltige Gesundheit

Mit einer nachhaltigen Gesundheit und gesteigerten Lebensqualität blüht der Mensch auf.

Nachhaltige Gesundheit
Sie fordert ständige Aufmerksamkeit

Viele Faktoren beeinflussen unsere Gesundheit. Einige davon halten uns im Bann und fordern unsere Aufmerksamkeit. Stress und andere Probleme nehmen oft zu viel Zeit in Anspruch, sodass unsere Aufmerksamkeit nur noch selten auf uns selbst gerichtet ist. Das empfinden wir dann als Überforderung, was wir selten zugeben.

Jede Ablenkung führt dazu, sich ein Stück weit mehr von sich selbst zu entfernen, wodurch die Selbstwahrnehmung getrübt wird. Dies kann zur Gewohnheit werden und hat zur Folge, dass wir unser Leben von äußeren Dingen und Situationen bestimmen lassen. Das Gefühl, keine Zeit mehr für sich zu haben, abhängig zu sein, keine Freude mehr zu empfinden und seinen eigenen Interessen nicht mehr nachzukommen zeigt, dass wir uns schon mitten in einer Abwärtsspirale befinden. Wenn man jetzt noch nicht krank ist, ist es nur noch eine Frage der Zeit. Das zeigt: Lebensqualität und Gesundheit beeinflussen einander und bedingen sich. Sie sind enge Begleiter.

Ständige Aufmerksamkeit ist gefordert, die der Mensch erlernen kann, um das eigene Leben und seine Gesundheit in Einklang zu halten. Aus der Spirale erst einmal herauszukommen und die Balance für sich zu finden, ist bedeutend schwieriger. Hindernisse wie Gewohnheiten, falscher Selbstwert, scheinbare Abhängigkeiten usw. müssen erst überwunden werden. Dazu braucht es einen starken Anstoß und eine kontinuierliche Fortführung mit dem Ziel, positive Gewohnheiten, einen starken Selbstwert, persönliche Freiheit und Selbstbestimmung zu erlangen. Erst dann besitzen wir eine Lebensqualität, die sich positiv auf die Gesundheit auswirkt und sind in der Lage, frühzeitig auf entsprechende Umstände zu reagieren.

Kurz zusammengefasst

Nachhaltige Gesundheit bringt Lebensqualität
und
Lebensqualität bringt nachhaltige Gesundheit!

Es gibt viele Gründe, warum Menschen krank werden. Aber nur einen Weg, um zu gesunden - und der führt über die Ursache.

Nicht nur ich als Heilpraktiker weiß: Eine intakte Gesundheit und Zufriedenheit zu erlangen und nachhaltig zu bewahren, ist eine große Herausforderung. Nur wer bereit ist, die Ursache zu erkennen und gewillt ist, Veränderungen umzusetzen, ist dieser Herausforderung gewachsen. Denn innere und äußere negative Faktoren, sich verändernde Lebenssituationen und konfliktbehaftete Vergangenheitserfahrungen beeinträchtigen dann die Lebensqualität und langfristig den Gesundheitszustand, wenn wir Schwierigkeiten haben, uns darauf einzulassen. Es ist das Leben selbst, das uns immer wieder herausfordert und uns vor noch zu lösende Aufgaben stellt!

Mit Blick auf eine nachhaltige Gesundheit ist das Verarbeiten der Ursache ein Muss. Eine rein medizinische Behandlung der Symptome reicht heute nicht mehr aus.

Wer also langfristig Gesundheit und Zufriedenheit erlangen möchte, kommt um das Reflektieren der Ursachen und das Anpassen der gegenwärtigen Sichtweise nicht herum. Es liegt an jedem selbst diesen Schritt zu machen. Ich unterstütze Sie dabei.

Als Heilpraktiker in Hamburg arbeite ich ganzheitlich mit Ihnen im Sinne einer nachhaltigen Gesundheit und besseren Lebensqualität. Ihre Gesundheit und Ihr Leben werden dadurch in eine positive Richtung gelenkt.

 

Sie wollen eine positive und nachhaltige Gesundheit?

Sie wollen einen nachhaltigen Weg für Ihre Gesundheit einschlagen?

Als Ihr Heilpraktiker unterstütze ich Sie mit großem Hintergrundwissen und mehr als 16 Jahren Erfahrung in eigener Praxis. Ich nehme mir die Zeit, die Sie benötigen und gebe Ihnen eine neue Perspektive für Ihre Gesundheit.

Wollen auch Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit geben?

Kontaktieren Sie uns, einfach und unkompliziert!

Jetzt anrufen 040/20976600